Über Robin McKenzie

      RobinMcKenzie           

Robin McKenzie, 1931 -  2013

Robin McKenzie wurde 1931 in Auckland, Neuseeland, geboren. Nach dem Besuch des Wairarapa College schrieb er sich in die Neuseeländische Schule für Physiotherapie ein, die er 1952 abschloss. 1953 eröffnete er eine Privatpraxis in Wellington, Neuseeland und hat sich seither auf die Behandlung von Wirbelsäulenbeschwerden spezialisiert.
 
In den Sechzigerjahren entwickelte Robin McKenzie eigene Untersuchungs- und Behandlungsmethoden und gilt inzwischen als internationaler Fachmann für die Diagnose und Behandlung von Rückenbeschwerden. Er hat auf der ganzen Welt Vorträge gehalten. Der Erfolg des von ihm entwickelten Behandlungssystems lässt sich daran ermessen, dass seine Methoden in Nord- und Südamerika, ganz Europa, Afrika, im Mittleren Osten, Skandinavien, Asien, Australien und Neuseeland praktiziert werden.         
Der Erfolg des McKenzie-Behandlungskonzepts hat großes Interesse bei Forschern in vielen Teilen der Welt hervorgerufen. Es ist eines der am besten erforschten Behandlungssysteme für Rückenbeschwerden. Mehrere Forschungsprojekte bestätigen die Wirksamkeit und Bedeutung dieses Systems.        

Um eine ordnungsgemäße Durchführung und Weiterentwicklung der von Robin McKenzie entwickelten Methoden zu gewährleisten, wurde 1982 das Internationale McKenzie-Institut von Ärzten und Physiotherapeuten gegründet. Das Institut ist eine gemeinnützige Organisation mit Hauptsitz in Neuseeland.
 
Robin McKenzie hat Artikel im New Zealand Medical Journal und viele richtungsweisende Berichte zum Thema Rückenbeschwerden veröffentlicht. Der Autor von Fachbüchern wie „The Lumbar Spine: Mechanical Diagnosis and Therapy“, „The Thoracic and Cervical Spine: MDT“, „Extremities: MDT“, sowie den Selbstbehandlungsbüchern wie "Behandle Deinen Rücken selbst", "Behandle Deinen Nacken selbst", „Treat your own Knee“ und „Treat your own Shoulder“ hat ganz maßgeblich Ärzte und Physiotherapeuten auf der ganzen Welt in ihrem beruflichen Denken und Handeln beeinflusst.
Die Beiträge, die Robin McKenzie zum Verständnis und der Behandlung von Rückenbeschwerden geleistet hat, sind sowohl in Neuseeland als auch international anerkannt. Im Jahre 1982 wurde er zum Ehrenmitglied der „American Physical Therapy Association" (Amerikanische Gesellschaft der Physiotherapeuten) als Anerkennung seiner ausgezeichneten Verdienste um die Kunst und Wissenschaft der Physiotherapie zum Wohle der Menschheit gewählt.
 
1983 wurde er Mitglied der "International Society for the Study of the Lumbar Spine". 1984 wurde er in die "American Back Society" aufgenommen und 1985 als Ehrenmitglied in die „New Zealand Society of Physiotherapists". 1987 wurde er zum Ehrenmitglied auf Lebenszeit der „New Zealand Manipulative Therapists Association" ernannt und 1990 ebenfalls zum Ehrenmitglied der „Chartered Society of Physiotherapists in the United Kingdom". 1990 wurde ihm am Geburtstag der englischen Königin der Titel „Officer of the Most Excellent Order of the British Empire" („Offizier des höchsten Ranges des Britischen Reichs") verliehen. Im Jahre 2000 wurde Robin McKenzie für seine Errungenschaften mit dem „Companion of the New Zealand Order of Merit (CNZM)" ausgezeichnet.